Persönliche Einladung: „Wiener Weihnachtszauber“

Freitag, 9. Dezember 2016

Geldanlagen mit der Substanz einer nachweislich werthaltigen Immobilie sichern – die Politik macht es unverzichtbar

Lieber Leser,

probieren Sie es einfach einmal aus, inwieweit „Wiener Weihnachtszauber“ mit interessanter Rendite und rationale Absicherungsgedanken im politisch neutralen Österreich in einer gekonnten, angenehmen und vor allen Dingen auch wissenswerten Weise zusammengehören. Es lohnt sich in doppelter Weise.

Wien wurde zum achten Mal zur lebenswertesten Stadt weltweit gewählt. Das ist ein guter Hinweis auf Nachfrage und damit Investoren-Rendite. Und dazu: Besonders in der vorweihnachtlichen Zeit ist Wien eine Reise wert!

Neben dem sprichwörtlichen Wiener Charme erfahren Sie im zauberhaften vorweihnachtlichen Wien (sehr empfehlenswert!) Authentisches über das bewährte 13. Wiener Sicherheits-Paket:

„Besicherte 7. Wiener Grundbesitz-Anleiheplus“ mit 100%iger Sachwert-Sicherung in Form eines begehrten und nicht vermehrbaren Wiener Gründerzeit Zinshauses. Dieses Sicherungsobjekt verfügt über eine sehr realistisch garantierte Mindestrendite von 4,1% p.a. mit sehr guten Aussichten auf 6 – 8% p.a. Der „Deckel“ liegt bei 9% p.a. – erst ab diesem Prozentsatz verdienen die Initiatoren, davor „nur“ Sie! Das bedeutet für Sie eine sehr hohe Sicherheit, denn die Initiatoren wollen ebenfalls etwas verdienen. Die Vergangenheitserfolge beweisen die Richtigkeit.

Die Tagesordnung senden wir Ihnen bei Interesse gerne per Mail zu.

Ihre An-/Abreise und ggf. Übernachtung erfolgt in Eigenregie und auf eigene Kosten. Zum gesamten Tages- und Abendprogramm sind Sie herzlich eingeladen. Gerne reservieren wir für Sie ein Hotelzimmer in der Kategorie Ihrer Wahl. Wir versprechen – es lohnt sich.

Wir würden uns freuen, von Ihnen zu hören.

Ich möchte weitergehende Informationen!

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr götz und coll. Geldschutz Team

 

LAST CALL! – „Wiener Weihnachtszauber“ trifft Schweizer Bankiers KnowHow!! Jetzt anmelden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.